FAQ Primäre IPv4

Last change on 2021-12-06 • Created on 2021-12-06

Seit geraumer Zeit steigen die Preise für IPv4-Adressen stetig. Da nicht all unsere Kunden eine IPv4-Adresse benötigen, wurde nun die Primäre IPv4-Adresse als Add-On für unsere Dedicated Root Server eingeführt. Dadurch können Sie als Kunde selbst entscheiden, ob Sie eine IPv4-Adresse benötigen oder nicht.

Wir arbeiten zudem bereits daran, Cloud Server ebenfalls optional nur mit IPv6 anbieten zu können.

Was hat sich bezüglich öffentlicher IP-Adressen geändert?

Bisher waren im Preis jedes Servers eine IPv4-Adresse und ein IPv6-Subnetz enthalten. Einige Dedicated Root Server werden nun mit IPv6 und optionalem Add-On "Primäre IPv4" angeboten.

Die ursprünglichen Kosten des Servers wurden damit um die Kosten des IPv4 Add-Ons reduziert. Beide Produkte werden separat in Rechnung gestellt. Mit dem neuen Konzept kann die IPv4-Adresse nun optional bei der Bestellung ausgewählt oder auch im Nachhinein für einen Server bestellt bzw. gekündigt werden. Server, die ohne das IPv4 Add-On bereitgestellt werden, besitzen weiterhin ein IPv6-Subnetz und damit ein öffentliches Netzwerk.

Was gibt es bei Bestandsservern zu beachten?

Auch bei Bestandsservern wurde die IPv4 Adresse vom Server getrennt. Die IPv4-Adresse steht daher als Add-On auch bei Bestandsservern getrennt auf der Rechnung und im Robot. Da die Kosten des Servers entsprechend reduziert wurden, bleiben die Gesamtkosten dieselben wie bisher.

Was muss ich bei einer Bestellung beachten?

Sobald Sie einen Server konfigurieren, ist das IPv4 Add-On standardmäßig aktiviert. Bei fast allen Produkten, kann dieses Add-On wieder entfernt werden.

Bei den Softwareprodukten Windows und cPanel benötigen wir aus technischen Gründen noch eine IPv4-Adresse.

Kann das IPv4 Add-On zu bestehenden Servern hinzugefügt und entfernt werden?

Ja, eine IPv4-Adresse kann auch bei Bestandsservern als Add-On bestellt oder gekündigt werden.

Eine nachträglich bereitgestellte IPv4-Adresse muss selbst am Server konfiguriert werden. Eine Anleitung dazu finden Sie unter https://docs.hetzner.com/de/robot/dedicated-server/ip/additional-ip-adresses#einzel-adressen

Sie können das IPv4 Add-On bei Ihrem Server kündigen. Sobald die Kündigung wirksam ist, wird die IPv4-Adresse automatisch gelöscht und das Add-On künftig nicht mehr in Rechnung gestellt.

Welche Produkte sind ohne IPv4-Adresse verfügbar?

Unsere Dell-Line und Mac Mini benötigen aus technischen Gründen noch eine IPv4-Adresse, weshalb es bei diesen Produkten nicht möglich ist das Add-On zu entfernen. Alle anderen Dedicated Server können wir ohne Primäre IPv4-Adresse bereitstellen.

Was ändert sich bei einer Bestellung über den Webservice?

Damit Sie nicht kurzfristig alle Automatismen für unseren Webservice überarbeiten müssen, ändert sich hier im ersten Schritt nichts.

Die Server werden aktuell also noch inkl. IPv4 bereitgestellt. Ebenso beinhalten die dargestellten Preise noch das IPv4 Add-On. Im Robot wird Ihnen aber bereits jetzt automatisch das IPv4 Add-On gebucht und dargestellt.

Die Möglichkeit einen IPv6 only Server über den Webservice zu bestellen, werden wir Anfang 2022 zur Verfügung stellen.

Welche Einschränkungen haben Server, die nur eine IPv6 besitzen?

Ohne IPv4 ist es aktuell nicht möglich, das Feature "Firewall" im Robot zu nutzen.

Außerdem ist aus technischen Gründen eine Haupt-IPv4 erforderlich, um zusätzliche IPv4-Adressen, IPv4-Subnetze oder Failover-IPs bereitstellen zu können.

Wir arbeiten zudem bereits daran, weitere Features für IPv6 anbieten zu können.

Warum sieht meine Rechnung anders aus?

Das liegt an unserem neuen Add-On Primäre IPv4 für Ihren Dedicated Root Server.

Bisher waren bei jedem Server automatisch eine IPv4-Adresse und ein IPv6-Subnetz im Preis enthalten und fest mit dem Server verbunden.

Da das IPv4 Add-On ab jetzt optional ist und gekündigt werden kann, wird die Primäre IPv4-Adresse separat auf der Rechnung gelistet.

Wenn Sie also beispielsweise aktuell einen Server mit IPv4-Adresse besitzen, wird Ihnen dieser nun nicht mehr als eine Position (1x Server) auf der Rechnung ausgewiesen sondern als zwei (1x Server + 1x IPv4 Add-On). Der Gesamtpreis eines Servers mit IPv4 bleibt dabei unverändert. Dedicated Server ohne IPv4 wurden nach dem neuen Konzept um die Kosten des Add-Ons reduziert.

bisherige Darstellung:

invoice w ipv4

neue Darstellung:

invoice addon ipv4

Da der Server keine IPv4-Adresse mehr direkt beinhaltet, wird in der entsprechenden Rechnungsposition ab sofort stattdessen der optionale Name des Servers angegeben.

Wohin kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen nutzen Sie bitte das Support-Fomular im Robot.

Table of Contents